Die ideale Nase

Nasenkorrektur-nasenoperation

Das ideale Profil

Das seitliche Profil der idealen Nase unterscheidet sich bei Männern und Frauen in einigen Punkten.
Eine typisch weibliche Nasen hat einen leicht nach oben geschwungenen Nasenrücken. Die Nasenwurzel auf Höhe der Wimpernkante verläuft dabei nahezu gerade bis zum sogenannten Supratip-Break-Point um hier in die etwas höher positionierte Nasenspitze überzugehen. Dadurch wirkt der Nasenrücken leicht nach oben geschwungen. Die Nasenspitze sollte schmal und gut definiert sein, die Rotation der Nasenspitze kann bis zu 108° betragen. Solch eine idealisierte Nase passt allerdings längst nicht in jedes Frauengesicht.

Die idealisierte Männernase hat im Profil einen geraden Nasenrücken der von der Nasenwurzel (ebenfalls auf Höhe der Wimpernkante) ohne deutlich akzentuierten Supratip Break-Point in die Nasenspitze übergeht. Die Nasenspitze ist etwas kräftiger, die Nasenspitzenrotation sollte deutlich kleiner als bei Frauen sein, so dass eine etwas längere Nase resultiert.

Diese nur oberflächliche Beschreibung der idealen Nasenproportionen verdeutlicht, dass letztendlich das ästhetische Empfinden und die chirurgische Umsetzung durch den Plastischen Chirurgen entscheidend sind für den Erfolg einer Nasenoperation.

Es wird aber auch deutlich, dass die genaue Analyse des Gesichtes unbedingt vor einer Operation erfolgen muss.

Die ideale Nase gibt es nicht. Das individuelle ideale Profil der Nase ergibt sich aus der genauen Analyse der Gesichtsproportionen, dem ästhetischen Empfinden von Operateur und Patient sowie dem ethnischen Hintergrund des Patienten.

AAA ©

2010 © Medical-World GmbH | Impressum